normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
     +++  Projektwoche vom 22.5. bis 25.5.  +++     
Link verschicken   Drucken
 

 

INFORMATIONSBRIEF FÜR ELTERN (hier downloaden)

 

 

Am 25. Mai 2018 (letzter Tag der Projektwoche) nimmt unsere Schule am weltweiten Lauf gegen den Hunger teil. Dieses Sport- und Bildungsprojekt wird von der internationalen humanitären Hilfsorganisation Aktion gegen den Hunger organisiert.

 

DAS SCHULPROJEKT LAUF GEGEN DEN HUNGER

 

ist die Chance für alle jungen Menschen, sich auf sportliche Weise sozial zu engagieren. Deutschlandweit haben im Jahr 2017 über 100 Schulen mitgemacht, rund 26.000 Schülerinnen und Schüler sind somit unter dem Motto „Lernen, Laufen, Welt verändern!“ an den Start gegangen.

 

Lernen (Termin wird noch festgelegt): Es kommt eine Referentin oder ein Referent der Hilfsorganisation Aktion gegen den Hunger an unsere Schule, um die Kinder über Ursachen, Ausbreitung und Behandlung von Mangelernährung zu informieren. Es wird zudem ein jährliches Fokusland vorgestellt, um die Lebenswelt zu veranschaulichen. Dieser Themenvortrag enthält verschiedene Medien und ist altersgerecht und interaktiv gestaltet. Anschließend suchen sich die Schülerinnen und Schüler Laufpaten, die sie bei ihrem Einsatz für Menschen in Not unterstützen. Pro gelaufener Runde sichern die Paten den Kindern einen festen Spendenbetrag zu.

 

Laufen: Am 25. Mai 2018 ist es soweit! Die Schülerinnen und Schüler starten beim Lauf gegen den Hunger. Alle Kinder geben ihr Bestes und laufen so viele Kilometer wie möglich, um sich gegen den Hunger in der Welt durch diesen Spendenlauf einzusetzen. Die Materialien werden uns vorher kostenlos zugesandt.

 

Welt verändern: Im Jahr 2017 haben 1.700 Schulen weltweit teilgenommen. 500.000 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich am Lauf gegen den Hunger. Unglaubliche fünf Millionen Euro sind dadurch zusammengekommen. Mit einem Großteil dieser weltweiten Spendeneinnahmen wird Menschen in Not geholfen, wie etwa in Äthiopien, Nigeria oder Myanmar.

 

DAS PATENSCHAFTSPRINZIP

Vor dem Lauf: Mit dem Teilnahmepass machen sich die Schülerinnen und Schüler auf die Suche nach Patinnen und Paten, die ihnen eine Spende für jede gelaufene Runde zusagen (z.B. 2 oder 5 Euro pro Runde). Die Patinnen und Paten füllen die Patenschaftstabelle im Teilnahmepass aus.

 

Am Tag des Laufs: Alle SchülerInnen geben ihr Bestes und laufen möglichst viele Runden. Am Ende des Laufs wird die Anzahl der gelaufenen Runden jeder Schülerin und jedes Schülers im Teilnahmepass notiert.

 

Nach dem Lauf: Die SchülerInnen haben zwei Wochen Zeit, die Spenden bei ihren Patinnen und Paten einzusammeln. Dies erfolgt mithilfe der Patenschaftstabelle im Teilnahmepass (zugesagte Spende x Anzahl der Runden).

 

 

Bis 14 Tage nach dem Lauf sammeln die SchülerInnen die versprochenen Spenden in bar oder als Einzugsermächtigung bei ihren Patinnen und Paten ein.

 

Anschließend werden alle Spenden in bar von der Lehrkraft eingesammelt und an die gemeinnützige Organisation Aktion gegen den Hunger überwiesen. Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, füllen Sie bitte die Einzugsermächtigung im Teilnahmepass aus. Ab einem Spendenbetrag von 30 Euro können wir eine Spendenquittung ausstellen und versenden diese Anfang des Folgejahres. Bitte geben Sie die Einzugsermächtigung Ihrem Kind wieder mit in die Schule. Die Lehrkraft wird diese ebenfalls einsammeln und uns zukommen lassen.

 

So können Sie helfen, damit der Lauf gegen den Hunger ein voller Erfolg wird:

  • Unterstützen Sie Ihr Kind bei der Suche nach Patinnen und Paten
  • Helfen Sie der Schule bei der Organisation des Laufs
  • Besuchen Sie die Schule am Tag des Laufs gegen den Hunger
  • Organisieren Sie (nach Absprache mit dem Koordinator des Laufs) einen Kuchenverkauf zur Unterstützung des Spendenbetrags

 

MITTELVERWENDUNG

 

Im Jahr 2017 wurde ein Großteil der Spenden zur Unterstützung von Projekten in Äthiopien, Nigeria und Myanmar eingesetzt. Die restlichen Einnahmen unterstützten die Arbeit von Aktion gegen den Hunger weltweit. Dieses Jahr steht der Nordirak als Projektland im Mittelpunkt des Laufs gegen den Hunger.

 

AKTION GEGEN DEN HUNGER

 

Der Lauf gegen den Hunger wird von Aktion gegen den Hunger, der weltweit führenden Organisationen im Kampf gegen Hunger und Mangelernährung, veranstaltet. 2016 haben wir 14,7 Millionen Menschen in 49 Ländern unterstützt. Seit 38 Jahren kämpfen wir gegen Mangelernährung, schaffen Zugang zu sauberem Wasser und gesundheitlicher Versorgung. Unsere 7.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten Nothilfe und unterstützen Menschen beim Aufbau nachhaltiger Lebensgrundlagen. Mehr Informationen unter: www.aktiongegendenhunger.de.

 

Bei Fragen zu unserer Organisation oder dem Lauf erreichen Sie uns telefonisch unter 030-2790997-18 oder per Email unter .

 

 

VIELEN DANK FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG BEIM LAUF GEGEN DEN HUNGER!