normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Link verschicken   Drucken
 

Distanzlernen

Grundschule Bötzow                                                                                                  Oberkrämer, 08.10.2020

 

Vorbereitung auf den Eventualfall infektiologisch bedingter Einschränkungen des Regelbetriebs in der Grundschule Bötzow

 

Notfallplan für teilweise oder vollständige Schulschließungen

Für den Fall, dass es aufgrund des Infektionsgeschehens zu Einschränkungen des Regelbetriebes kommen sollte, tritt ein in der Lehrerkonferenz erarbeitetes Konzept zum Distanzlernen in Kraft.

Grundlagen:

  • Die an der Schule eingeführte Lernplattform HPI Schul-Cloud Brandenburg kommt zum Einsatz. Dies beinhaltet sowohl die Möglichkeit eines Online-Präsenzunterrichts mittels Videochat als auch das Bereitstellen von Unterrichtsabläufen und -materialien bzw. AB.
  • Ein regelmäßiges Feedback kann sowohl über die Schul-Cloud als auch auf anderen Wegen (Mail, Telefon u.a.) gegeben werden.
  • Des Weiteren können Unterrichtsmaterialien, Lösungen zur Selbstkontrolle, Erklärvideos und Motivationen auch über das „padlet“ zur Verfügung gestellt werden.
  • Weitere Programme, die ein abwechslungsreiches Üben und Vertiefen gewährleisten und vor allem genutzt werden, sind „ANTON“ und „Antolin“.

 

Schuljahr 2020/21

  • Verteilen eines Elternbrief zur Information über die Nutzung der HPI Schul-Cloud Brandenburg

(Dies ist in der ersten Schulwoche geschehen.)

 

Erster Elternabend: (erfolgte in allen Klassen)

  • Vorstellen der Schul-Cloud/Rückmeldungen zum Elternbrief
  • Information über die Grundlagen
  • schrittweises Vorbereiten und Befähigung zur Arbeit mit der Schulcloud

 

Fortbildung der Lehrkräfte:

  • In mehreren SCHILF- Veranstaltungen (3 im August und September) werden und wurden alle Kolleg*innen im Umgang mit der HPI Schul-Cloud Brandenburg geschult.

 

 

Ablauf Wechsel Präsenz- und Distanzunterricht

Allgemeine Grundsätze der Unterrichtsorganisation

Bei einer teilweisen Schulschließung wird es eine A und B Woche geben, wobei sich Präsenzunterricht und Distanzlernen wochenweise abwechseln. Der Unterricht erfolgt laut Stundentafel.

Die derzeitige Pausen- und Unterrichtsregelung (Schj.20/21) wird beibehalten. Der Unterricht wird von allen Lehrern, die einsatzbereit sind, fachgerecht erteilt. Kolleg*innen in Quarantäne unterstützen Schüler*innen in Quarantäne digital. Eine Notfallbetreuung wird vom Amt Oberkrämer organisiert.

Inhaltliche Grundsätze:

  • Lerninhalte werden im Klassenbuch dokumentiert.
  • Arbeitspläne werden in der Präsenzwoche verteilt bzw. online gestellt.
  • Die Aufgaben der Arbeitspläne sind Wochentagen zugeordnet.
  • Erledigte Aufgaben in Arbeitsplänen werden abgehakt.
  • Selbstkorrektur durch Onlinestellung der Lösungen soll ermöglicht werden.
  • Erklärvideos (selbst oder aus dem Internet) werden genutzt.
  • Erledigte Arbeitspläne werden freitags bzw. am nächsten Präsenztag in der Schule abgegeben, Feedback erfolgt bis spätestens nächsten Freitag.
  • Für die Betreuung von SuS mit besonderem Unterstützungs- und Förderbedarf werden Teilungslehrer und die päd. Unterrichtshilfe individuell nach Bedarf eingesetzt.
  • Die Ausleihe technischer Geräte wird durch die Gemeinde Oberkrämer geregelt.

Leistungsbewertung:

  • Summativ: Vorbereitung eines Tests/KA über die Schul-Cloud/padlet, Kontrolle durch Tests im Präsenzunterricht

Bei Abgabe einer Aufgabe über die Schul-Cloud ist die mögliche Beteiligung Dritter bei der Bewertung zu beachten.

  • Formativ: Erstellung von Erklärvideos, Präsentationen, o.g. AB mit Selbstkontrolle, Selbsteinschätzung des Lernens

 

 

Ablauf Distanzunterricht bei Schließung der gesamten Schule

Unterrichtsorganisation

Im Falle einer vollständigen Schulschließung kommen verschiedene Methoden des Distanzlernens zum Einsatz.

  • Arbeitspläne werden freitags verteilt bzw. online gestellt. Es werden die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachkunde, Englisch, Gewi und Nawi berücksichtigt. Fakultative Angebote für die Fächer Kunst, Sport und Musik werden bereitgestellt.
  • Die Aufgaben in den Arbeitsplänen sind Wochentagen zugeordnet.
  • Selbstkorrektur durch Onlinestellung der Lösungen soll möglich sein.
  • Erklärvideos (selbst oder aus dem Internet) werden genutzt.
  • Erledigte Aufgaben in Arbeitsplänen werden abgehakt.
  • Erledigte Arbeitspläne werden freitags über die Schulcloud versendet bzw. in der Schule abgegeben, ein individuelles Feedback erfolgt bis zum darauffolgenden Freitag.
  • Leseproben via Videochat oder Telefonat sollen einbezogen werden.
  • Mit den Eltern findet eine regelmäßige Kommunikation über Motivation, Hilfen und den zeitlichen Rahmen statt.
  • Der Kontakt zu bzw. die Kommunikation mit den Schülerinnen und Schülern findet mind. zweimal wöchentlich statt. (verantw. Klassenlehrer)

Dabei soll nach Möglichkeit mindestens ein Videochat zur Anwendung kommen.

  • Jede Lehrkraft führt ein Kontaktprotokoll über die Zusammenarbeit mit den Eltern.
  • Die Ausleihe technischer Geräte wird durch die Gemeinde Oberkrämer geregelt.
  • Für SuS mit besonderem Unterstützungs- und Förderbedarf werden Einzelangebote in der Schule durch die Klassen- bzw. Fachlehrer eingerichtet.
     

Leistungsbewertung:

  • Summativ: Vorbereitung eines Tests/KA über die Schul-Cloud/padlet. Bei Abgabe einer Aufgabe über die Schul-Cloud ist die mögliche Beteiligung Dritter bei der Bewertung zu beachten.
  • Formativ: Erstellung von Erklärvideos, Präsentationen, o.g. AB mit Selbstkontrolle, Selbsteinschätzung des Lernens

 

D. Steinke

Rektorin